Grundsätzlich ist die Radbremsanlage der Vorderachse und Hinterachse gleich aufgebaut (siehe Foto).
Alle vier Räder haben den gleichen Radbremszylinder und die gleichen Bremsbeläge.

Je nach Typ gibt es im Wesentlichen zwei verschiedene Radbremszylinder
klick hier

und zwei verschiedene Breiten von Bremsbelägen
klick hier

Grundsätzlich sollte man die Bremsanlage achsenweise überholen, und nicht nur eine Seite.

Auf was dabei alles zu achten ist, seht ihr in folgenden Videos...

Die Überholung der Vorderachsbremse erfolgt sinngemäß ähnlich.

Wirklich wichtig:

1. Kontrolle der Bremse nur bei demontierter Bremstrommel umfassend möglich.

 


(Hier geht es zu Bremstrommeln in unserem OnlineShop...)
(...und hier im e-bay Shop.)

Link zum Video Teil 1




2. Radbremszylinder:
immer auch unter die Staubmanschette schauen, ist es dort feucht, raus damit...




(Hier geht es zu Radbremszylindern in unserem OnlineShop,...)
(...und hier im e-bay Shop.)

Link zum Video Teil 2




3. empfohlen wird den Federsatz immer mit zu wechseln, da die meisten doch schon 50 Tausend Kilometer alt sind.




(Hier geht es zu Bremsfedersätzen in unserem OnlineShop,...)
(...und hier im e-bay Shop.)

Link zum Video Teil 3




4. Bremsschläuche an den Übergängen vorsichtig hin- und herbiegen, tun sich kleine Risse auf oder
wirkt der Gummi spröde: raus damit, gleiches gilt für Bremsschläuche die älter als 5 Jahre sind.




(Hier geht es zu Bremsschläuchen in unserem OnlineShop...)
(...und hier im e-bay Shop.)




5. Bremsbeläge sollten eine ausreichende Belagstärke haben,
überall mind. 3mm über den Nieten.
Sie sollten gleichmäßig, nicht schief abgenutzt sein und
werden glasig noch verbrannt noch feucht sein.




(Hier geht es zu Bremsbelägen in unserem OnlineShop...)

(...und hier im e-bay Shop.)


Link zum Video Teil 4

Da es sich hier wirklich um ein sicherheitsrelevantes Bauteil handelt, sollten Reparaturen an Bremsen wirklich nur von Leuten durchgeführt werden die wissen was sie tun.
Ist man sich unsicher, kann man sich auch hier ein wenig Rat und Unterstützung holen:
www.busfreaks.de

Gern beraten wir euch bei der Bestellung eurer Ersatzteile.
Am besten schickt ihr uns wenn möglich vorab eine E-mail - info@basiscampberlin.de

mit der Fahrgestellnummer eures Busses.
Wollt ihr mehrere Teile bestellen machen wir natürlich SONDERPAKETPREISE!!

Direkt beraten wir Euch zwischen 10-15 Uhr Montag-Freitag unter +49 (0) 3303 5365540