Baumuster und Typenbezeichnung

Die Transporter der " Düsseldorfer Baureihe" von Mercedes Benz wurden von 1968 bis 1985/86 gebaut und werden von ihren Fans und Besitzern liebevoll "Düdos" genannt.

Innerhalb der "Düdo-Modellreihe" unterscheidet man 3 verschiedene Baumuster, die ihr an den ersten drei Ziffern eurer Fahrgestellnummer erkennt. Jeder dieser drei Baumuster sind ein oder mehrere Typen (Modelle) zugeordnet.

 

Das Baumuster 309 umfasst die Typen 406, 407, 408, 409, 410, 508, 510

Das Baumuster 310 umfasst die Typen (508), 608

Das Baumuster 313 umfasst die Typen 613

 

Die Typenbezeichnung erklärt sich wie folgt: die erste Stelle gibt in etwa das zulässige Gesamtgewicht an, die zweite und dritte Stelle ungefähr die PS-Zahl. Beispiel: ein 406 ist ein 4-Tonner mit etwa 60 PS; ein 613 ist ein 6-Tonner mit etwa 130 PS.

 

Länge Breite Höhe

Die Baumuster und die Typenbezeichnung haben nichts mit den äußeren Abmessungen des Fahrzeuges zu tun. Fast alle Typen wurden in drei verschiedenen Längen (Radständen) und zwei verschiedenen Höhen für das Führerhaus gebaut. Ein 406 kann also viel größer sein als ein 613.

 

Die drei Radstände (Abstand zwischen dem Mittelpunkt der Vorder- und Hinterachse) sind wie folgt:

 

Kurzer Radstand (KR) :      2950mm 

Mittlerer Radstand (MR):    3500mm 

Langer Radstand (LR):       4100mm

 

Das Führerhaus wurde in zwei verschiedenen Höhen gebaut und ist am besten an der Höhe der Frontscheibe zu erkennen.

Niedriges Führerhaus : Frontscheibenhöhe etwa 68cm (meist Pritschen, Koffer, andere Aufbauten)

Hohes Führerhaus:        Frontscheibenhöhe etwa 78cm (meist Kastenwagen)

Daraus ergibt sich das auch die nachfolgenden Scheiben und Türen in dem entsprechenden Führerhaus entweder hoch oder niedrig sind. Anders ausgedrückt: Bei einer Frontscheibenhöhe von etwa 68cm sind auch die Dreicksfenster (Scheiben unmittelbar hinter der Frontscheibe), die Türfenster (Fenster in den Türen, egal ob Kurbelfenster oder Schiebefenster), die Türen selbst (alle, egal ob Fahrer-/ Beifahrertür oder Seiten oder Hecktür) etwa 10cm niedriger!

Dachformen: Beim Kastenwagen mit dem hohen Führerhaus gibt es unabhängig vom Radstand serienmäßig zwei verschiedene Dachformen. Das Flachdach und das Hochdach.